Deutschland mit Comsof Fiber verbinden

Designs für ganz Deutschland
TUV Rheinland

In brief

  • Der TÜV Rheinland verfügt über einen weltweit tätigen Beratungsgeschäftsbereich namens Digital Transformation & Cybersecurity.
  • Er unterstützt die deutschen Behörden bei der Planung und Gestaltung eines landesweiten FTTx-Netzausbaus.
  • Das Unternehmen vertraut auf die Software von Comsof zur Unterstützung der Kalkulationen für ganz Deutschland.

Die Herausforderung

Die deutschen Behörden haben erkannt, dass das Land von einem starken Glasfasernetz profitieren wird, um die Wirtschaft weiter anzukurbeln. Dies gilt sowohl für städtische als auch für ländliche Gebiete. Aus diesem Grund hat das Land vor einigen Jahren die Bundesmittel aufgestockt, um den Glasfaserausbau insbesondere in ländlichen Gebieten zu fördern. Der TÜV Rheinland unterstützt die Behörden bei Planung und Design dieser FTTx-Netze.

„In den vergangenen zwei Jahren haben wir bundesweit Kalkulationen für rund 100 lokale Projekte durchgeführt“, erklärt TÜV Rheinland-Berater Marius Humpert. „In einem späteren Stadium haben wir Fiber bei Baukalkulationen für das ganze Land eingesetzt. Wie Sie sich vorstellen können, waren beide Vorgehensweisen sehr unterschiedlich.“

„Bei den lokalen Projekten mussten wir einige Einschränkungen berücksichtigen. Einige Gemeinden haben uns beispielsweise aus finanziellen Gründen gebeten, die 5 Prozent teuersten Verbindungen auszuschließen. Die Herausforderungen bei den landesweiten Kalkulationen waren verschieden, hauptsächlich aufgrund von Größenproblemen.“

Die Lösung

„Comsof Fiber ist schon seit vielen Jahren eine etablierte Software beim TÜV Rheinland. Wir haben Comsof Fiber Simulator und Designer sowohl für lokale als auch für nationale Projekte verwendet“, fährt Marius fort.

Bram, Berater bei Comsof, gab dem TÜV Rheinland die notwendige Unterstützung: „Um groß angelegte Designs wie eine landesweite Kalkulation Deutschlands zu unterstützen, haben wir gemeinsam einen skalierbaren Workflow für Comsof Fiber Simulator erstellt. Dies ermöglicht es dem TÜV Rheinland, zuverlässige Ergebnisse mit einer kürzeren Projektlaufzeit zu erzielen.“

„Als ich beim TÜV Rheinland anfing, hatte ich viel GIS-Wissen, aber nicht so viel Erfahrung in der FTTx-Netzwerkplanung. Comsof Fiber hat mir bei meinem Einstieg sehr geholfen. Weil es GIS-basiert und benutzerfreundlich ist.”
Marius Humpert
Berater beim TÜV Rheinland

Die Ergebnisse

Schnelle und sinnvolle Unterstützung

„Da die landesweiten Kalkulationen schwierig waren, brauchten wir Unterstützung von Comsof, um den Umfang des Projekts zu bewältigen“, sagt Marius. „Bram hat uns sehr gut unterstützt. Er hat immer schnell eine Lösung für ein Problem, mit dem wir konfrontiert waren, gefunden. Zum Beispiel hatten wir einmal um 17 Uhr eine Frage und am nächsten Tag schon um 9 Uhr gab Bram uns bereits eine Antwort.“

Learning by Doing

„Als ich beim TÜV Rheinland anfing, hatte ich viel GIS-Wissen, aber nicht so viel FTTx-Erfahrung. Comsof Fiber war daher sehr gut für meinen Einstieg – nicht nur, weil es auf GIS basiert, sondern auch wegen seiner Benutzerfreundlichkeit. Die Möglichkeit, die verschiedenen Designebenen wie Rohre, Gräben und Masten zu erkennen, war beispielsweise ein hilfreicher Vorteil. Ich konnte viel über die FTTx-Planung lernen – auch dank der Struktur und Klarheit der Software.“

Zeit sparen

„Und schließlich spart das Tool Zeit. Es ist schwer mit anderen Methoden zu vergleichen, da wir es nun schon so lange verwenden. In kürzester Zeit konnten wir jedoch rund 100 Projekte abschließen. Wir haben einige dieser Projekte in nur einer Woche abgeschlossen. Ohne Comsof Fiber hätte das viel länger gedauert.“

Lieblingsfunktion: Cost coverage calculation

„Einige lokale Gemeinden wollten keine 100 Prozent Kostendeckung. Diese Funktion hat sich also als sehr nützlich erwiesen “, sagt Marius. Damit können mehrere Kostendeckungsszenarien in einer Simulation verglichen werden. Es beginnt mit einer 100-prozentigen Kostendeckung als „ideales“ Szenario. Als nächstes können Sie den gewünschten Prozentsatz berechnen. Wenn Sie beispielsweise eine Kostendeckung von 90 Prozent wünschen, verbindet die Software die 90 Prozent kostengünstigsten Haushalte.

Read the English version